HOLY ein Praxisraum auf Zeit

HOLY ein Praxisraum auf Zeit

Hallihallo HOLY, es gibt grandiose Neuigkeiten bei ganz-entspannt-kiel: Katrin gibt es jetzt auch mit Praxisraum in Kiel oder in Stein.

Eingang HOLY Kiel

Eingang HOLY Kiel

„Das HOLY ist ein Ort um Kraft zu tanken und bietet dir vielfältige Angebote rund um deine Gesundheit.“

So beschreibt es die Inhaberin Sophia von living-light-kiel. Und recht hat sie. Das Angebot verschiedener Therapeuten, Trainer und Coaches bietet ein großes Spektrum an gesundheitsorientierten Anwendungen. Und die Räumlichkeiten sind gemütlich und funktional zugleich. Mittlerweile bin ich Teil des Teams und sehr froh über diese tolle Möglichkeit nette Mitstreiter kennenzulernen und neue Einblicke zu gewinnen.

Wie es dazu kam

Alles begann mit der Anfrage einiger Kunden, ob ich nicht auch bei mir zu Hause oder in einer Praxis meinen Massageservice anbieten würde. Bisher musste ich das immer verneinen. Demzufolge betrieb ich dann doch etwas Recherche, um gerade Menschen mit sehr kleinen Räumlichkeiten, mit kleinen Kindern oder Nicht-Kielern eine entspannte Atmosphäre zu meinen Massagen bieten zu können. Natürlich wollte ich das Ganze möglichst wirtschaftlich überblicken können. Und so bin ich auf das Angebot von Sophia gestoßen, einen kleinen feinen Praxisraum auch stundenweise und zu einem festen Zeitpunkt mieten zu können. Jetzt kann man quasi auch zu „mir“ kommen.

Auf Instagram haben es einige vielleicht schon gesehen unter @ganzentspanntkiel.

Vorteile auch für mich

HOLY Praxisraum gemütlich

HOLY Praxisraum gemütlich

Sehr angenehm für mich ist die Ausstattung des Studios bzw. des Praxisraums. Es ist eine elektrisch höhenverstellbare Liege vorhanden, die ich nutzen darf. Der Transport meines Equipments beschränkt sich demnach auf Laken, Decken und Öle. Außerdem gibt es, bei Bedarf, einen kleinen Raum zum Umkleiden. Andererseits kann ich natürlich auf Wunsch auch meinen Massagestuhl für die noch bequemere Rückenmassage aufbauen und die heißen Steine kredenzen.

Für ein kurzes Gespräch zum Kennenlernen steht ein gemütlicher Bereich im Vorraum des Studios zur Verfügung. Alternativ sind aber auch Sitzmöglichkeiten im Praxisraum selber dafür vorhanden.

Mittlerweile getestet und etabliert

Termine: Nach jetzt schon einigen Wochen Testphase habe ich mich ab dieser Woche für einen festen wöchentlichen Termin

am Mittwoch um 20:00 Uhr am Blücherplatz

entschieden. Darüber hinaus sind natürlich auch weitere Termine nach Absprache mit den Teamkollegen möglich. Meldet Euch gern per Mail unter info@ganz-entspannt-kiel.de oder 0177 28 45 143.

HOLY Massagestuhl

HOLY Massagestuhl

Ein große Vorteil liegt vor allem in der guten Parkmöglichkeit für Euch. Der Blücherplatz bietet am Mittwochabend nahezu unbegrenzte Parkmöglichkeiten bis Mitternacht. Dieser Umstand erklärt sich durch den am nächsten Morgen stattfindenden Wochenmarkt, welcher zum Leidwesen der Anwohner (inklusive mir) ein Parken nicht zulässt 😉 Gut für Euch, insofern Ihr nicht dort stehen bleiben wollt!

Gerade vor 2 Wochen besuchte eine liebe Kundin, die leider nach Süddeutschland umziehen musste, den hohen Norden. Kurzerhand nutze sie ganz spontan meinen neuen Wirkungsort und war sehr zufrieden.

Zwei Standorte

Sowohl direkt am Blücherplatz in Kiel als auch auf dem Ostufer in Stein bin ich nun auch stationär in diesen feinen Gesundheitsstudios buchbar.

Blücherplatz: bei mir um die Ecke

Stein: Ostufer, in der wunderschönen Probstei direkt am Ostseestrand gelegen

Schaut mal rein bei Instagram @holy.kiel oder @holy.stein !

Entspannte Grüße und bis zum nächsten Mal, Katrin

Hygienekonzept für ganz-entspannt-kiel

Hygienekonzept für ganz-entspannt-kiel

Mein Hygienekonzept für die Mobile Massage in Schleswig-Holstein:

Nachdem ich nun in eine neue Form der Selbstständigkeit gestartet bin, war es auch an der Zeit mich ausführlich mit dem Thema Corona und den damit verbundenen Vorschriften speziell für Schleswig-Holstein und Kiel zu befassen. Informationen und Quellen wurden mir freundlicherweise von der Industrie- und Handelskammer Kiel und dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich eher bei der Bundesregierung umgeschaut und dort sah es erst so aus, dass ich bis auf die gängigen Hygiene-Maßnahmen und die Nies-Etikette keine weiteren Maßnahmen treffen müsste.

Nun genauer betrachtet, sieht es tatsächlich anders aus.

Schon mal vorweg, es funktioniert nun seit einem Monat sehr gut und sowohl meine Kunden als auch ich können meine Behandlungen trotz allem genießen!!

Wichtig war vor allem mein individuelles Hygienekonzept.

  • mit Maske ganz-entspannt-kiel.de Katrin Schumann

    geht auch mit Maske

Das Wichtigste, was Euch betrifft, habe ich hier zusammengefasst:

  • Dinge meiner Ausrüstung mit denen Ihr in Berührung kommt, werden vor dem nächsten Einsatz desinfiziert oder gereinigt.
  • Vor und nach der Behandlung halten wir alle möglichst viel Abstand und auf Händeschütteln verzichten wir. Am Besten befinde ich mich mit nur einer Person im Raum.
  • Wir tragen alle einen Mundschutz, es sei denn, Ihr seid aus gesundheitlichen Gründen davon befreit. Im Kopfteil der Liege muss auch kein Mundschutz getragen werden, weil der Kopf von mir abgewandt ist.
  • Für jeden Kunden benutze ich einen frischen Mundschutz sowie Handtücher und Textilien.
  • Händewaschen/Desinfektion vor und zwischen den Behandlungen ist notwendig.
  • Ich führe keine Gesichtsbehandlungen durch.
  • Bei Krankheitsymptomen sagen wir den Termin vorsichtshalber rechtzeitig ab.
  • Eine ausreichende Belüftung des Behandlungsortes sollte durch Euch gewährleistet sein.

Desweiteren war es nötig, in diesem Konzept aufzuführen, wie ich Oberflächen- und Textilien reinige, welche Beschaffenheit die Materialien haben u.a.

Dieses Hygienekonzept führe ich stets bei den Behandlungen bei mir und kann jederzeit nachgeschlagen werde. Falls notwendig, kann ich es dem Gesundheitsamt aushändigen.

Dokumentation und Erfassung Eurer Kontaktdaten

Auch dazu bin ich im Moment verpflichtet. Ähnlich wie bei einem Friseur- oder Restaurantbesuch muss ich folgende Daten erfassen: Ort, Datum und Zeit der Dienstleistung, ggf. Adresse, wenn diese vom Behandlungsort abweicht, Vor- und Nachname, Telefonnummer und Emailadresse.

Die Unterschrift und die Einverständniserklärung zur Datenspeicherung darf auch nicht fehlen.

Ich bin verpflichtet, diese Daten 6 Wochen aufzuheben und (natürlich) nicht weiterzugeben. Nach 6 Wochen entsorge ich die Datenblätter durch Vernichten im Schredder.

Ein Informationsblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) befindet sich ebenfalls in meiner Mappe, die ich auch aushändigen kann.

So, das waren die wichtigsten Informationen und nun kommen wir zum angenehmen Teil.

Ich bin überglücklich jetzt mehr in Sachen Berührung, Erholung, Abschalten vom Alltag, Entspannung, Verwöhnen unterwegs sein zu dürfen.

Einige von Euch konnten es gar nicht abwarten nach einer langen berührungsarmen Zeit wieder in den Genuss zu kommen. Und ich kann es so gut verstehen.

Ich bin noch am Ausprobieren neuer Öle, meines neues Equipments und der Optimierung meines mobilen Einsatzes.

wir packen das ganz-entspannt-kiel.de Katrin Schumann

Wir packen das!

Davon mehr im nächsten Beitrag.

Habt eine gute Zeit und meldet Euch gern für einen Besuch von mir.

Entspannte Grüße von Katrin

 

 

 

Große Veränderungen

Große Veränderungen

Hallo und herzlich Willkommen (zurück) auf dem Wohlfühlblog –

freudestrahlend präsentiere ich Euch heute

bahnbrechende Neuigkeiten bei ganz-entspannt!

Genau heute, am 1. Juni 2020 starte ich mit meiner neuen Selbstständigkeit.

Jetzt stehen mir der Mittwoch und der Donnerstag, sowie der Freitagnachmittag vollständig für den mobilen Massage-Service zur Verfügung.

Erweitertes Anwendungsspektrum

Und was noch besser ist: Ich kann jetzt auch Büromassagen anbieten und zwar zu üblichen Büro-/Arbeitszeiten. Ich freue mich riesig über diese großartige Chance.

Zu den Büromassagen findet ihr in ein paar Tagen eine ausführliche Beschreibung unter meinen Anwendungen.

Schon Ende 2018 bahnte sich da etwas ganz zaghaft seinen Weg. Durch meinen Jahresrückblick und die Gedanken für das kommende Jahr wurde mir an dieser Stelle klar, dass ich einen gesunden Weg für mich finden muss, um meine Laborarbeit, die Massagen und all die tollen Dinge, die ich mache und machen möchte unter einen Hut zu bekommen ohne mich aufzureiben.

Langfristig denken

Entscheidend ist natürlich, dass ich vorhabe, all diese Dinge noch möglichst lange zu tun.

Bisher habe ich die Nachfrage eher auf mich zukommen lassen und die Anfragen und Termine gern angenommen, wie sie kamen. Alle Erlebnisse, Momente und Erfahrungen waren großartig und ich möchte sie nicht missen! Wenn ich ehrlich mit mir selber bin, dann fehlte es mir (nur) an Zeit um zu Genießen, zu Reflektieren und Hinzu-zu-Lernen. Daraus resultierte nach und nach eine innere Unruhe, Hast und große Müdigkeit.

Katrin Schumann ganz entspannt kiel IdeeSo wurde in 2019 aus dem Funken einer Idee, einem Hintergedanken, der sich eingenistet hat, einem Wunsch, einer Vision – mehr.

Von der Berufung zum Beruf

Aus der Vision manifestierte sich ein sicherer Plan. Seit Ende 2019 stand für mich fest, dass ich aus meiner Berufung meinen Beruf machen möchte. Zumindest in größerem Maßstab als bisher. Aus diesem Grunde habe ich mich für ein Teilzeitmodell entschieden. Dem Labor bleibe ich weiter treu, nun aber zu 50% anstelle der Vollbeschäftigung.

Daraus ergeben sich für mich ganz neue Möglichkeiten Termine zu machen und für Euch, meine Kunden/Klienten zur Verfügung zu stehen.

Ich will 50% ganz entspannt! Für mich! Nur für mich?

Nein, natürlich nicht nur für mich, sondern für all meine tollen Kunden und die potentiellen, die da noch kommen werden.

Ich mag meinen Laborjob, aber ich liebe mein Tun bei der Massage. Die zufriedenen, strahlenden Gesichter nach einer Anwendung können mir meine Bakterien nicht geben. Um so besser ist die großartige Chance beides machen zu dürfen.

Was ändert sich noch?

Neben dem neu gewonnenen zeitlichen Spielraum für die Massagen werde ich Euch in Zukunft hier auf dem Blog und den Sozialen Kanälen mehr mitnehmen, wenn es um Entspannung, Selbsthilfe, Massagen und Freude am Leben geht.

Eine neue Preisliste musste her. Die alte war von 2013 und nicht mehr zeitgemäß und es fehlten natürlich die Büromassagen und meine Spezialisierung rund um die Füße, wo ich Euch mit vertieftem Wissen und neuen Fähigkeiten noch mehr unterstützen kann.

Es gibt einen neuen „Mitarbeiter“, den ich Euch bald unbedingt vorstellen möchte.

Und ein bisschen was an neuem Equipment ist noch hinzugekommen, welches mir den mobilen Einsatz erleichtern soll: unter anderem ein neues Kopfteil für die Liege, ein Klapphocker für die Fußmassage (für mich) und ein neues Massageöl.

Ich freu mich so auf Euch!

Meldet Euch gern telefonisch unter 0177 28 45 143 oder

per SMS / WhatsApp / Threema / Facebook / Instagram bei mir und wir finden einen Termin für Euch und eine tolle Anwendung von mir.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in den Juni, entspannte Grüße Katrin

Hurra! Es kann wieder losgehen!

Hurra! Es kann wieder losgehen!

Hallo Ihr Lieben,
ich muss euch unbedingt was erzählen:

Ich darf wieder massieren und zu Euch kommen!

Gestern durfte ich endlich wieder einen meiner liebsten und langjährigsten Kunden massieren. Das zauberte mir schon vorher, auf dem Weg, ein Lächeln aufs Gesicht. 7 Wochen Pause und ich bin so froh, dass wir gesund geblieben sind. Eine lange Zeit der Isolation, der Kontaktarmut, des fehlenden Austausches war das. Um so mehr freute ich mich auf diesen Termin.

Wie „nach Hause kommen“

Diese ganzen Kleinigkeiten, wie die Liege aufbauen und gemütlich eindecken, die Heizdecke anschalten, das Wasser für die Steine erhitzen, Musik auswählen… all das hat mir gefehlt.
Und es war ganz wundervoll: die ersten Berührungen, zu fühlen, sich erinnern: Wo hakte es beim letzten Mal? Was hat sich verändert? Wie fühlen sich die bekannten Baustellen an?

Ganz gezielt fand ich die stark verspannten Bereiche und wir mussten beide lachen, dass „alles“ beim Alten war. Hier durfte ich wieder ran, den Körper dort erinnern, dass es auch lockerer geht, Impulse setzen für die kommende Woche.

Alles wie vorher? Nein, sicherlich noch nicht.

Was ist zu beachten?

Bei meinem Besuch achte ich jetzt verstärkt auf hygienische Bedingungen. Zum einen wasche ich mir auf jeden Fall die Hände und desinfiziere sie, bevor ich Hand an Euch lege. Desinfektionsmittel habe ich immer dabei (auch schon vorher).
Auf Wunsch nutze ich auch einen Mundschutz und/oder ihr könnt selbst einen tragen, wenn ihr Euch damit besser fühlen solltet. Zwingend notwendig ist die Vorsichtsmaßnahme nicht: bei der Rückenmassage liegt Ihr sowieso von meinem Gesicht abgewandt im Kopfteil des Massage-Stuhls oder der Liege und bei einer Fußmassage besteht sowieso genügend Abstand. Wenn ich mich „krank“ fühlen sollte, besuche ich Euch natürlich auch nicht und verschiebe den Termin. Bitte informiert mich, falls ihr Krankheitssymptome bei euch bemerken solltet.

Katrin Schumann ganz entspannt Händedesinfektion

Hände-Desinfektion-Gel

Das Händeschütteln stelle ich Euch gern frei. Berühren werde ich Euch so oder so, aber wir können den Kontakt auch erst nach dem Händewaschen bzw. der Desinfektion aufnehmen.

Gesichtsbehandlungen sind derzeit nicht gestattet!

Wenn Ihr diese Anwendung genießen möchtet, müsst Ihr euch leider noch ein wenig gedulden.
Dieser Bereich des Körpers ist derzeit auch nicht Teil der Ganzkörpermassage. Anstelle dessen, widme ich mich gern anderen Positionen intensiver.
Außerdem packe ich alle von Euch berührten Textilien in einen separaten Beutel, um sie von von meinen anderen Utensilien zu trennen. Kontakt-intensive Bereiche an der Liege oder dem Stuhl desinfiziere ich ebenfalls.

Besser Vorsicht als Nachsicht

Und bitte, auch wenn Ihr euch eine Massage sehr wünscht, aber durch euren Gesundheitszustand zur Risikogruppe gehört und euch ggf unsicher seid, wartet lieber noch ein paar Wochen. Ich möchte niemandem schaden!

Wie ist es mir in der Zwischenzeit ergangen?

Ganz zu Anfang sei gesagt, mir war die ganze Zeit nie langweilig. Habe ich die Massagen vermisst? Ja, auf jeden Fall! Die Berührungen, der Austausch, die Begegnungen mit tollen Menschen, natürlich auch die Wertschätzung meiner Arbeit in Form von Feedback und Vergütung, all das fehlte mir.

Eines habe ich allerdings deutlich gespürt, die Zeit, die ich auf einmal „frei“ hatte, die habe ich auch sehr genossen, Zeit für mich! Und ich konnte mich erholen von einigen Jahren mit 2 wunderbaren Jobs, beide nebeneinander her. Das kostete ganz schön viel Energie. Und umso mehr freue ich mich über eine Entscheidung, einen Entschluss, einen neuen Weg, den ich seit Ende letzten Jahres vorbereite:

Dazu gibt es bald tolle Neuigkeiten! Mehr erfahrt Ihr nächste Woche in meinem nächsten Beitrag. Ihr könnt gespannt sein!

Katrin Schumann ganz entspannt am Meer

Pausen – entspannt am Meer

Und zuletzt ein paar dankende Worte:

Danke, dass ich wieder diese tolle Arbeit machen darf. Danke, dass ich und meine Lieben gesund geblieben sind. Danke, dass ich mich weiterentwickeln konnte. Danke, dass ich fitter und beweglicher geworden bin, wie lange vorher nicht. Danke, dass so viel die Sonne geschienen hat und es mir/uns leichter machte. Danke, dass ich raus an die frische Luft gehen durfte, die ganze Zeit über. Danke, dass ich zu Hause nicht allein aushalten musste und ich jemanden in den Arm nehmen konnte. Danke, dass ich ausruhen und mich neuen Zielen widmen durfte. Danke, dass ich in der Lage war mein Schimmelchen regelmäßig aufzusuchen und Zeit mit ihm zu genießen.

DANKE und entspannte Grüße von Katrin

Abstinenz und Neuheiten

Abstinenz und Neuheiten

Es wird mal wieder Zeit…

dass ihr wieder etwas von mir hört, finde ich.

Deshalb melde ich mich aus meiner digitalen Abstinenz zurück und möchte euch berichten, wie es mir die letzten Monate ergangen ist.

Ich habe viele Neuheiten im Gepäck, die mein Leben und natürlich auch meinen Massage-Service bereichert haben.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Außerdem durfte ich viele neue Menschen kennen lernen und mit meinen Massagen glücklich machen. Demzufolge blieb neben Labor und Massagen wenig Spielraum für Social Media und andere Freizeitaktivitäten.

Aufgrund dessen bemühe ich mich gerade um eine gute Work-Life-Balance, also die Balance zwischen Arbeit und Freizeit bzw. Pausen. Gar nicht so einfach alles unter einen Hut zubekommen. Neue Kunden bedeuten natürlich auch mehr Termine und gutes Zeitmanagement. Bisher gehörte das nicht unbedingt zu meinen Stärken. Wenn ich mir zu viele Termine in die Woche gelegt habe, dann brauchte ich auf einmal mindestens einen ganzen Tag am Wochenende zur Regeneration. Mit der Zeit merke ich, dass das dann einfach zu viel ist. Mittlerweile bin ich etwas besser in der Zeitplanung (es gibt noch Luft nach oben).

Neuheiten – ausgewählt und für gut befunden

 

Um mir selber zwischendurch Gutes zu tun, zog unter anderem vor ein paar Monaten eine Akupressur-Matte bei mir ein… und was soll ich sagen: nach den ersten „pieksigen“ Momenten entpuppt sie sich als wahre Wohltat. Ich habe so eine Matte bereits einigen meiner Kunden empfohlen und einige besitzen nun bereits eine eigene.

Ich werde demnächst ausführlich berichten und sie in den Kreis der Selbsthilfe-Tools aufnehmen. Dort habe ich auf meiner Startseite unter dem entsprechenden Menüpunkt bereits Reiki, Yoga, die Blackroll und Lotusgong benannt, aber noch nicht ausführlich beschrieben. Das hole ich nach. Das heißt, über Reiki habe ich schon im Blog in zwei Artikeln berichtet, aber noch nicht verknüpft mit der Selbsthilfe… ist notiert!

fivefingers zehenschuhe barfuss neuheiten

Zehenschuhe barfuss neu

Desweiteren versuche ich meinen Füßen zu helfen schmerzfrei zu werden und zu bleiben. Nun gibt es neben den im Frühjahr erworbenen Wanderschuhen auch noch neue Barfußschuhe, nämlich Zehenschuhe samt Zehensocken. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase möchte ich sie nicht mehr missen. Zudem plane ich einen Trainingsplan für meine Füße und sammle gerade Übungen, die mir helfen dem Hallux valgus entgegenzuwirken. Hierzu benutze ich unter anderem einen Golfball (kleine Spende der lieben Hanna), neue Faszien-Rollen und -Bälle und eine neue, hochwertige Yogamatte, die einfach Freude beim Üben macht!

Auch die Fußreflexzonenmassage gönne ich mir immer mal wieder und steige immer mehr ein in die Grundlagen der Reflexzonentherapie am Fuß nach Hanne Marquardt. Durch ihr fantastisches Lehrbuch möchte ich mehr erfahren.

uebung fuss golfball hallux valgus plantarsehne fit fuer den Massageservice

Übung Fuss Golfball Hallux valgus Plantarsehne

Neuer Anbieter – Massageequipment

 

Aufgrund der Aufgabe der Verfügbarkeit im europäischen Markt des gut bewährten, musste ich mich leider nach einem neuen Anbieter von Massage-Equipment umschauen. Ich suchte natürlich nach der eierlegenden Wollmilchsau. Bisher konnte ich verlässlich auf ein großes Spektrum an Ölen, Auflagen und Stempeln zu moderaten Preisen zugreifen.

neuer Anbieter Massageoel und -equipment

neuer Anbieter

Nach langem Hin und Her und einer gewissen Notwendigkeit probierte ich ein Basisöl und einige bereits mit Aromaölen gemischte hochwertige Öle sowohl Einmal-Gesichtsauflagen aus. Es hat sich gelohnt: ich bin begeistert! Mit großer Freude habe ich meine neuen Errungenschaften gleich einer guten Freundin und Kollegin präsentiert. Sie gab sogleich am nächsten Tag eine „Großbestellung“ aufgab 😉 und fand noch einige andere schöne Dinge auf der Internetseite.

Mentale Unterstützung – Yoga und Reflexion

Neben den vielzähligen physischen Dingen ließ ich mich bei einem Chakra-Yoga-Workshop inspirieren. Es gab viele Impulse bereits Bekanntes wieder zu erkennen, einige Aha-Effekte und natürlich körperliche Ertüchtigung.

Gluecksjahr2019 Kalender Reflexion ueberall

Gluecksjahr2019 Kalender Reflexion ueberall

Für die tägliche Portion Reflexion und Motivation hilft mir seit Anfang des Jahres das Glücksjahr 2019 von Silja Mahlow. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Kalender, Tagebuch, Ratgeber, „Erinner-mich“ und beinhaltet auch saisonale Rezepte und Tipps zur Ayurvedischen Küche und Lebensweise. Es ist mitunter spannend zurückzublättern und die eigene Entwicklung zu verfolgen.

Akustische Errungenschaft – weniger und mehr

Am Ende will ich nicht meine neuen kabellosen Kopfhörer vergessen. Über einen Podcast erfuhr ich von Noise-Cancelling-Kopfhörern. Nach einigen Jahren ansteigendem Geräuschpegel im Labor und dem Einsatz von In-Ohr-Kabel-Kopfhörern, die der Umgebungslautstärke nicht immer etwas entgegenzusetzen hatten, entschied ich mich sehr spontan zum Kauf. Und auch hier habe ich die Investition in meine Gesundheit und mehr Komfort beim Hören und Telefonieren nicht bereut.

Damit soll es erstmal genug sein.

Lasst es euch gut gehen und entspannte Grüße von Katrin

Welcome 2019

Welcome 2019

Erstmal wünsche ich euch ein herzliches (ja, ich weiß!) verspätetes Frohes Neues Jahr! Willkommen in 2019!

Wie seid ihr so gestartet? Voll motiviert? Mit guten Vorsätzen?

Gerutscht bin ich ja mit lieben Freunden in Dänemark und alles fing so vielversprechend an. Der Urlaub war vielseitig und ich konnte sowohl entspannen als auch meinen Wunsch für mehr Bewegung in die Tat umsetzen. Kurze Yoga-Sequenzen draußen bei erfrischenden 3°C waren super und taten mir gut.

Zurück zu Hause

Ich hätte mir gewünscht, dies zu Hause fortsetzen zu können. Nur ist unser Balkon zu klein und die 4 Stockwerke und der Mangel eines geeigneten Platzes in der Nähe waren Hindernis genug. Indoor ist einfach anders.

Deshalb hatte ich mich letztes Jahr schon dazu entschlossen, nachdem ich schon im Dezember im Fitnessstudio sporteln konnte, mich dieses Jahr gleich für einen längeren Zeitraum anzumelden.

Nicht so ganz

Das klappt grundsätzlich schon ganz gut und ein bisschen Yoga geht natürlich auch dort, nur macht mir immer wieder mein „verunglückter“ Fuß und manchmal nun auch wieder der andere einen Strich durch meine Pläne.

Im Endeffekt setze ich mich endlich mal wieder mehr mit mir selbst auseinander, wenn auch in dieser Hinsicht quasi zwangsweise.

Natürlich geht der tägliche „Wahnsinn“ des Alltags weiter und nimmt auf die Füße und andere Befindlichkeiten nicht immer Rücksicht. Die Sache mit der Balance, dem inneren Gleichgewicht bedeutet eine Lebensaufgabe, die mal mehr oder weniger gut gelingt.

Manche Dinge fügen sich, manche erfordern Geduld und Le(e)(h)rgeld.

Zum Beispiel ging der Schuss nach hinten los mir endlich mal vernünftige Schuhe bzw. Wander(gummi)stiefel zu besorgen, um mit dem Pony losziehen zu können. Bei einer Freundin durfte ich diese kurz ausprobieren und war so begeistert. Ihre waren eine Nummer zu klein, aber so wusste ich die vermeintlich richtige Größe. Was sollte da schief gehen?

Nun… das Problem war nicht die Schuhgröße an sich… wer konnte denn ahnen, dass selbst diese Stiefel mit verstellbarem Schaft zu eng für meine Waden sein würden? Letztendlich drückten sie nicht, aber auf längeren Etappen wäre mir das zum Verhängnis geworden. Sie waren doch so schön… ich war so stolz, sie bestellt und bekommen zu haben. Netterweise gibt es liebe und doch energische Menschen in meiner Nähe, die mir den Kopf zurechtgerückt und mich zum Zurücksenden überredet haben. Und was soll ich sagen? Natürlich war das richtig! Ich hätte mich später geärgert und meine Füße/Beine hätten es ausbaden dürfen.

Hinterher ist man schlauer

Daraus gelernt, startete ich einen neuen Versuch und habe mich mit mentaler Unterstützung in ein Fachgeschäft begeben und mir Wanderschuhe besorgt, denn nicht nur am Stall fehlten mir passende bequeme Schuhe, sondern auch im Alltag. Hier konnte ich probieren und zweifeln…

Am Ende ein Erfolgserlebnis, nach ein paar Testtagen zu Hause bin ich sehr glücklicher Besitzer passender Schuhe und konnte heute einen langen entspannten Strandspaziergang machen.

Alles in allem benötige ich im Moment viel Zeit für mich und das ist ein guter Grund hier ein bisschen kürzer zu treten.

Fußreflexzonenmassage
Fußreflexzonenmassage

So langsam wird es!

Mittlerweile sind noch individuell angepasste Einlegesohlen in die neuen Schuhe eingezogen und Schienen für die Nacht, die mich irgendwie daran erinnern, wie meine Schwester früher ihre Zahnspange zum Schlafengehen angelegt hat.

Und tatsächlich fühlt es sich schon besser an.

Hinzu kommen ab und zu ein paar Dehnübungen und gelegentlich ein wohltuendes Fußbad mit anschließender Massage. Wozu bin Massage- und Wellnesstherapeutin mit Faible für die Fußreflexzonenmassage?

Diese könnt Ihr natürlich jederzeit bei mir buchen.

Habt ein entspanntes Wochenende

Katrin